Eigenbluttherapie

Eigenbluttherapie

Laufen alle Reaktionen des Immunsystems normal ab, so steht der Mensch
mit seiner Umwelt und seinem Körper in harmonischen Einklang. Krankheitserreger werden bekämpft, andere Fremdstoffe werden toleriert, so dass man ohne Probleme normal essen, mit Tieren zusammen sein oder mit der Natur
in Berührung kommen kann.

Eine gestörte Abwehr kann man anhand erhöhter oder verringerter Immun­reaktion unterscheiden. Gerade Überreaktionen des Immunsystems, wie ­Haut­ausschlag, tränende Augen, Asthma, sind mit Eigenbluttherapie gut zu behandeln.

Hierbei ist eine Art Neuprogrammierung des Immunsystems erforderlich. Dabei wird das Blut speziell aufbereitet und dem Körper als Reiz wieder zugeführt.
Ziel ist die Wiederherstellung des immunologischen Gleichgewichts.

Anwendungsmöglichkeiten

Neurodermitis, Schuppenflechte, Heuschnupfen, Asthma, Allergien, chronische Darmerkrankungen, schwache Infektabwehr, rheumatische ­Erkrankungen
1 – 3 x wöchentlich, insgesamt 10 – 15 Behandlungen
Vorabkostenpauschale – 15 € /je Behandlung